Sonntag, 11. Februar 2018

Nischenmarken und Neuentdeckung auf der Vivaness 2018

Vivaness 2018

In diesem Jahr werde ich leider nicht auf der Vivaness 2018 dabei sein. Für mich ist die Vivaness weniger wegen der vielen Neuheiten großer Naturkosmetikmarken interessant (wobei ich mich da auch gern inspirieren lasse *hehe*), als vielmehr wegen all der unbekannten, neuen Nischenmarken, die sich dort gebündelt tummeln. Aus diesem Grund nahmen Nischenmarken schon in meinen Beiträgen zur Vivaness 2016 und zur Vivaness 2017 einen großen Stellenwert ein. Da ich in diesem Jahr nicht vor Ort nach neuen, interessanten Marken schauen kann, möchte ich nichtsdestotrotz heute die Gelegenheit nutzen, euch ein paar interessante Marken vorzustellen, die sich während der diesjährigen Vivaness 2018 in der nächsten Woche vorstellen werden. Meinen Fokus habe ich dabei diesmal auf einfache Gesichtspflege aus hochwertigen Inhaltsstoffen und auf neue dekorative Kosmetik gesetzt, alles in Kombination mit nachhaltigeren, hochwertigen Verpackungskonzepten. Dazu habe ich noch ein paar interessante Neuheiten bereits bekannterer Marken aufgeschnappt. Vielleicht ist dieser Vor-Vivaness-Bericht ja auch für einige von euch interessant, die sich schon mal die ein oder andere Marke für ihren Vivaness-Besuch vormerken wollen (: .

---------------------

NISCHENMARKEN UND NEUENTDECKUNGEN

Einfache, hochwertige Gesichtspflege | Momentan bin ich dabei, die Komplexität meiner Gesichtspflege-Routine in Frage zu stellen. Am liebsten hätte ich einige wenige Produkte, die multifunktional einsetzbar sind und eher aus reinen Rohstoffen wie beispielsweise Ölen bestehen. Leider bin ich da aber noch immer nicht angekommen, da ich viele Öle einfach nicht mehr so gut vertrage, was wirklich frustrierend ist. 

Vivaness 2018 - Amatera Cosmetics
Quelle: www.amateracosmetics.com
Interessant fand ich die höherpreisige und vegane Marke amatera aus Luxemburg, die ihre Produkte auf Basis ihrer „Formula a12“ entwickelt, einer Mischung von 12 unterschiedlichen Pflanzenölen, die in ihrer Wirkung aufeinander abgestimmt sind. Es kommen Aprikose, Argan, Avocado, Karotte, Rizinus, Chia, Kokosnuss, Hirse, Nachtkerze, Pflaume, Rose und Tamanu zum Einsatz. Die genauen Inhaltsstoffe sind der Seite leider nicht zu entnehmen, ich hoffe aber, dass sie relativ minimalistisch sind und neben der a12-Komposition nicht mehr viel anderes enthalten. 

Vivaness 2018 - Aurum Africa
Quelle: www.aurumafrica.eu

Noch minimalistischer kommt die deutsche Marke Aurum Africa daher. Neben einer für mich weniger spannenden Pflegelinie, die sich Big Five nennt, findet man dort reines Marula-Öl zur Gesichtspflege und demnächst offenbar auch reines Mongongo-Öl, das auch unter dem Begriff Manketti-Öl bekannt ist. Marula-Öl stammt aus Namibia und wird bei Olionatura aufgrund seiner Eigenschaften als „Schutzöl“ bezeichnet, das vor äußeren (Umwelt-)Einflüssen schützt, aber ziemlich gut einzieht, angenehm pflegt und sogar Hautrötungen verringern soll. Das klingt für meine Haut sehr interessant und wird daher auf der To-Try-Liste vermerkt, wenn ich auch lieber auf regionale Öle setzen würde. 

Vivaness 2018 - C. Lavie
Quelle: www.c-lavie-cosmetiques.com

Nicht ganz so simpel, aber nicht weniger interessant ist die französische Marke C. Lavie. Das Gesichtspflege-Sortiment besteht lediglich aus vier Produkten (Augencreme, Tagescreme, Serum und Mizellenwasser), was ich sehr sympathisch finde. Die Zusammensetzungen basieren auf Rosenwasser und sind recht einfach gehalten. Einige Produkte enthalten allerdings (wenige) ätherische Öle, die in den verwendeten Rohstoffen vorkommen. Nichtsdestotrotz eine sehr interessante neue Marke mit hochwertigen Glasfalkons, schickem Design und reduzierter Produktauswahl. Gefällt mir (: !

Vivaness 2018 - Derma ID
Quelle: www.derma-id.com
Von der Marke Derma ID aus Österreich bin ich nicht minder begeistert. Die (zugegeben) ziemlich hochpreisigen Gesichtspflegeprodukte der Marke kommen allesamt in Glasflakons daher und sehen so modern, schlicht und absolut umwerfend aus, dass ich sie am liebsten allein schon zu Dekozwecken in meinem Bad präsentieren würde *hehe*. Aber über Design lässt sich bekanntlich streiten und so hat die Marke neben ihrer stimmigen und reduzierten Apotheken-Optik Weiteres zu bieten: ich finde erst mal schön, dass die Inhaltsstoffe auf den Produkten selbst präsent sind und nicht (nur) auf einer Umverpackung stehen. Ich bin nicht mal sicher, ob es noch Umverpackungen dazu gibt und würde den Verzicht darauf ebenfalls stimmig und begrüßenswert finden. Neben drei sehr preisintensiven Gesichtscremes für unterschiedliche, auch schwierigere Hautbedürfnisse gibt es die Möglichkeit, sich seine eigene Gesichtscreme nach einer ausführlichen Hautanalyse rühren zu lassen, um die perfekte Pflege abgestimmt auf die eigenen Bedürfnisse zu erhalten. Ich möchte zwar gar nicht erst wissen, wo diese individualisierte Creme preislich liegen würde, finde das Konzept aber wirklich perfekt! Die restlichen Produkte liegen dagegen in einem zwar höherpreisigen, aber vermutlich angemessenem Rahmen und so überlege ich tatsächlich, mich im Onlineshop näher umzuschauen (: .

Vivaness 2018 - Dr. Buds Organics
Quelle: www.drbudsorganics.com
Ebenfalls zugeschnitten auf problematischere Hauttypen sind die Produkte der Marke Dr. Buds Organics, die ihren Sitz in Malaysia hat. Neben Produkten gegen Akne, die weniger harsch zusammengesetzt zu sein scheinen als man es sonst häufig sieht, gibt es Produkte für Haut, die von Exzemen geplagt ist, sowie Produkte gegen Schuppen und Haarverlust. Mir gefällt die Produktauswahl hier sehr gut und auch die Zusammensetzungen sind nach meinem Geschmack: recht einfach gehalten, eher mild und sehr schön auf die einzelnen Bedürfnisse abgestimmt. Gefällt mir sehr!

Vivaness 2018 - Ilcsi
Quelle: www.ilcsi.com
Eine beeindruckende und wirklich gute Auswahl an modernen Gesichtspflegeprodukten findet man bei der Gesichtspflegemarke Ilcsi aus Ungarn, die bereits 1958 entstand und seither mit traditionellem Wissen um die Wirkstoffe verschiedener Pflanzen als Familienunternehmen weitergeführt wird. Neben diversen Produkten, die mit Fruchtsäuren wie Alpha-Hydroxycarbonsäuren (AHA) arbeiten, gibt es unzählige weitere Produkte für jedes Hautbedürfnis. Viele der Produkte enthalten ätherische Öle, sind aber dennoch recht einfach zusammengesetzt, was ich schön finde. Es gibt aber auch einige Produkte, wie wirklich minimalistisch gehaltenen Inhaltsstoffen ohne Beigabe von ätherischen Ölen. Auf der Seite könnte ich zumindest den ganzen Tag lang stöbern (: . Sehr sympathisch und einen Blick wert!

Vivaness 2018 - Jolu Naturkosmetik
Quelle: Papadoxx-Fotografie GbR

Einen gewissen Selbstrühr-Manufaktur-Charme besitzt die deutsche Marke Jolu Naturkosmetik, die ihren Sitz in Mecklenburg-Vorpommern hat und auch Workshops anbietet. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: von Gesichtspflege über Körperpflege, Deo, Duschprodukte bis hin zu Rasurprodukten für Männer und das alles in simplen Zusammensetzungen ohne viel Schnick Schnack. Dazu gibt es auch viele Rohstoffe wie reine Öle oder Shea-Nilotica-Butter und Hydrolate. Ich habe mich spontan in die Nachtkerzencreme verliebt, da ich eine Schwäche für Nachtkerze habe, diese aber für meinen Geschmack viel zu selten in Gesichtspflegeprodukten verwendet wird. Die Produkte sind nachhaltig in Glas, Pappe oder Kunststoff aus Zuckerrohr verpackt und überwiegend vegan. Gefällt mir im Gesamtkonzept und dann auch noch als regionale Marke wirklich sehr gut! Wird definitiv auf meiner To-Try-Liste vermerkt und vielleicht plane ich auch mal einen Besuch vor Ort ein, um mich durch das Sortiment zu testen *hehe*.

Vivaness 2018 - Siam Botanicals
Quelle: www.siambotanicals.com

Eine interessante Gesichtspflege-Philosophie verfolgt die thailändische Marke Siam Botanicals. Hier findet man nur Öle zur Gesichtspflege, keine Cremes. Daneben gibt es einfach gehaltene Seren, Reinigungsprodukte und auch Körperpflegeprodukte sowie Produkte für die Männerpflege. Die Produkte kommen in braunen Glasflaschen daher und ein Großteil ist bereits Cosmos-BDHI-zertifiziert. Ich hoffe sehr, dass die Marke auf der Vivaness einen Partner für den deutschen Markt findet (: .

Vivaness 2018 - Natural Tone Organic Skincare
Quelle: www.suncarecentral.com

Sonnenschutzprodukte, die eventuell auch etwas für das Gesicht wären, habe ich bei der Marke Natural Tone Organic Skincare entdeckt, die in den USA und in Großbritannien sitzt. Die Formulierung sieht für einen Sonnenschutz recht einfach aus, was ich sehr gern mag. 

Vivaness 2018 - Green + The Gent
Quelle: www.greengent.com
Eine interessante neue Männerpflegemarke wird auf der Vivaness mit Green + The Gent präsentiert. Hier finden sich einige wenige Pflegeprodukte sowie ein Rasierhobel und dazugehörige Rasierklingen. Mehr braucht „Man(n)“ ohnehin nicht (: .

---------------------

DIY-Sets | Immer wieder spannend finde ich bereits zusammengestellte Sets zum Selbstrühren von Kosmetik, da man dort bereit sehr verbraucherfreundlich alles bereits abgemessen in einem Set.

Vivaness 2018 - Coscoon
Quelle: www.coscoon.com

Coscoon ist eine Marke aus Berlin, die sich genau darauf spezialisiert hat, daneben aber auch bereits fertig gerührte Produkte anbietet. Sieht schick aus und wird in Glastiegel gefüllt. Schöne Idee, auch zum Verschenken (: . 

Vivaness 2018 - hello simple
Quelle: www.hellosimple.de
 
Die Marke hello simple stammt ebenfalls aus Berlin und hat neben DIY-Sets für Deocreme und Körperbutter auch Waschmittel zum Selbstrühren im Sortiment. Dazu kann man verschiedene ätherische Öle zur Beduftung nach Geschmack und nachhaltige Kosmetikaccessoires dazukaufen. Erschwinglich und praktisch!

Vivaness 2018 - KITéTIK
Quelle: www.kitetik.eu

Die Marke KITéTIK stammt zur Abwechslung aus Belgien, beschäftigt sich allerdings ebenfalls mit DIY-Sets für Gesichtspflege, Körperpflege, Putzmittel und Hygieneartikel. Mit den umfangreichen Sets für verschiedenste Produkte werden alle Lebensbereiche abgedeckt, sodass der komplette Produkthaushalt selbst hergestellt werden kann (: . Durchdachtes Konzept, das ich so komfortabel und zweckmäßig noch nirgendwo gesehen habe. Einfach toll!

---------------------

Dekorative Kosmetik | Ich habe ja bekanntermaßen eine Schwäche für dekorative Naturkosmetik, wobei ich da vermutlich nicht ganz einfach zu begeistern bin, da ich schon vieles kennengelernt und auch mit Freude ausprobiert habe. Vegetarisch müssen die Produkte bei mir sein, also kein Carmine enthalten, und dazu dürfen sie auch gern etwas hochwertiger und simpler zusammengesetzt sein. 

Vivaness 2018 - Emani
Quelle: www.emani.com
 
Die Marke Emani Vegan Cosmetics aus Kalifornien setzt ausschließlich auf vegane Rezepturen, nutzt dafür aber teilweise synthetische Farbstoffe in ihren Lippenprodukten. Die restlichen Produkte dagegen sind einfach formuliert und enthalten hochwertige Inhaltsstoffe. Es gibt neben einigen Teintprodukten auch Augenbrauen-Pomaden und Lidschatten-Quads. Die Farben sind eher natürlich gehalten, aber in meinen Augen nicht langweilig, sondern schön aufeinander abgestimmt. Duftstoffe oder ätherische Öle sucht man in den Formulierungen vergebens. Eine sehr interessante Marke mit hochwertigen Produkten und so einigen Glasflakons.

Vivaness 2018 - Glory By Nature Splendor
Quelle: www.glorybynature.ca

Die Marke Glory by Nature aus Brasilien vertreibt neben anderer Naturkosmetik unter dem Namen Splendor auch dekorative Produkte. Größtenteils in Pappe verpackt sind die veganen Produkte simpel formuliert und in schöner Farbauswahl erhältlich. Neben Lipgloss, Rouge-Duos, Lidschatten-Quads und Lidschatten-duos umfasst das Sortiment Eyeliner, Mascara, Puder und Lippenstifte. Gefällt mir ebenfalls sehr gut (: !

---------------------

NEUHEITEN BEKANNTER MARKEN


Vivaness 2018 - Neuheiten von Amo como soy, Baims, Dr. Scheller, Cattier, Natura Siberica, Whamisa, Eau de Mars, Florascent, Cosnature, Hydrophil, The Humble Co., Weleda und Wooden Spoon

Auch wenn man viele der Neuheiten tatsächlich erst beim Besuch der Vivaness entdeckt, habe ich dennoch ein paar neue Produkte entdeckt, die ich interessant finde (: .
Von der sympathischen Marke Amo Como Soy, von der ich bereits in meinem Bericht zur Vivaness 2016 berichtet habe, wird es zukünftig einen Parfümstick mit dem Signature-Duft der Marke geben. Die dekorative Naturkosmetikmarke Baims, von der ich im letzten Jahr berichtet und auch ein paar Swatches gezeigt habe, wurde nun endlich auf dem deutschen Markt lanciert. Ich bin drauf und dran, mir ein paar der Produkte zu gönnen (: . 
Von der deutschen Marke Dr. Scheller wird es zukünftig eine neue Tagescreme mit Lichtschutzfaktor 10 geben. Soweit ich weiß wäre sie damit die erste Naturkosmetik-Tagespflege in der deutschen Drogerie, die einen Lichtschutzfaktor von mindestens 10 enthält (: . Die Inhaltsstoffe dazu habe ich noch nicht gefunden, allerdings gehe ich erst mal davon aus, dass die Liste nicht allzu übersichtlich sein wird x) . 
Von Cattier wird es ein neues Feuchtigkeitsserum geben, das sich ganz interessant liest.
Die deutsche und recht günstige Marke Cosnature hat eine MED Gesichtspflegelinie herausgebracht, die Natursole, Kamille und Nachtkerzenöl enthält. Die Inhaltsstoffe lesen sich ganz schön, sodass ich sie mir definitiv näher anschauen werde.
Von Aimée de Mars wird es demnächst mit Eau de Mars – Aromaparfums eine Schwestermarke geben, die sich mit Aromaparfümerie beschäftigt. Ein sehr schöner Ansatz, der mich auf Anhieb begeistert! Da hätte ich während der diesjährigen Vivaness natürlich nur allzu gern probegeschnuppert, wo ich doch vor kurzem erst Eau 21 von Aimée de Mars zu MEINEM Naturparfum erkoren habe. Die Seite dazu ist sehr schön gestaltet und macht auf jeden Fall Lust auf die Düfte.
Dufttechnisch wird es auch von Florascent mit der Olfactive Art Collection etwas Neues geben. Auch hier wäre die Vivaness natürlich eine perfekte Gelegenheit zum probeschnuppern gewesen. 
Von der Marke The Humble Co., die durch ihre Bambuszahnbürsten bekannt ist, wird es nun auch Kaugummis mit Xylitol geben, was ich sehr begrüße. Mir fallen zumindest keine „grünen“ Kaugummifirmen ein, sodass ich damit auf flächendeckenden Vertrieb hoffe (: .
Ich bin noch immer auf der Suche nach einem geeigneten Reinigungsbalm und so bin ich gespannt auf die neue schwarze Reinigungsbutter von Natura Siberica. Die Inhaltsstoffe habe ich dazu bisher allerdings noch nicht gefunden.
Von der Marke Hydrophil, ebenfalls bekannt durch ihre Bambuszahnbürsten, wird es zukünftig Aufsteckköpfe für Elektrozahnbürsten geben, die unter dem Namen TIOMATIK lanciert werden. Was für eine tolle Idee! Hoffentlich setzt sich das Konzept durch und kann irgendwann auch in Drogerien erworben werden.
Von der Traditionsmarke Weleda wird es demnächst die EDELWEISS Sensitiv Sonnenmilch LSF 30 und weitere Sonnenschutzprodukte geben. Inhaltsstoffe habe ich dazu noch keine gefunden, aber ich bin immer offen für neue, naturkosmetische Sonnenschutzprodukte (: !
Die koreanische Marke Whamisa stellt auf der Vivaness ihr neues Produkt Organic Flowers BB Pact mit SPF 50+ vor. Bisher habe ich zu diesem Teintprodukt noch keine Inhaltsstoffe gefunden, allerdings beinhalten die Produkte der Marke für meinen Geschmack bisher leider immer zu viele unterschiedliche Inhaltsstoffe.
Von der Marke Wooden Spoon aus Bulgarien habe ich bereits in meinem Bericht zur Vivaness 2016 geschwärmt. Nun werden mit der Super Seeds Reihe neue Gesichtspflegeprodukte für unterschiedliche Hauttypen lanciert, die sich mehr als interessant anhören. Insbesondere die Fragrance-Free-Reihe und darunter das Cleansing Oil interessieren mich sehr (: !

---------------------

Puh, was als kleine Zusammenstellung und Inspiration dienen sollte, hat sich nun mal wieder zu einem handfesten Vivaness-Beitrag gemausert x) . Ich freue mich sehr auf die Vivaness-Berichte meiner lieben Blogger-Kolleginnen! Vor Ort werden sicher noch viele andere interessante Marken und Produkte zu finden sein (: . Ich wünsche euch ganz viel Spaß dort!



Sind interessante Marken für euch dabei? Oder kanntet ihr die ein oder andere Marke vielleicht bereits? Auf welche Neuheiten freut ihr euch ganz besonders?


-------------------------------------------------------------------------------------------------
Falls ihr gerade einen Naturkosmetik-Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der drei folgenden Shops meinen Blog unterstützen:
Ecco-Verde
Najoba
100% Pure
Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr hier . Vielen lieben Dank <3 .

Sonntag, 4. Februar 2018

Meine liebsten Naturkosmetik-Blogs und YouTube-Kanäle





Eine lang geplante Kategorie wird hiermit auf meinem Blog integriert: die Verlinkung weiterer Blogs und YouTuber, die sich mit dem Thema Naturkosmetik auseinandersetzen. Manche nennen es Blogroll, andere Linkliebe oder Linklove, ich werde diese Kategorie vorerst „WEITERE BLOGS“ nennen, bis mir etwas Besseres einfällt x) . Ihr findet die Kategorie wie immer in der linken Sidebar. Ich verlinke euch eine bunte Mischung aus Blogs und YouTube-Kanälen (deutschsprachig sowie inernational), die sich unter anderem mit dem Thema Naturkosmetik auseinandersetzen und die ich selbst gern lese oder schaue. Ich schaue noch immer viele Videos auf YouTube, da sich das Anschauen eines Videos einfacher in meinen Alltag integrieren lässt als das Lesen von Blogs, sei es nun beim Wäsche machen, kochen oder auch mal während eines einsamen Essens x) . Die tiefgründigsten Informationen findet man aber meiner Meinung nach häufiger auf Blogs.


Ich habe die Blogs und Kanäle in Gruppen eingeteilt. Dabei finden sich die Blogs und Kanäle in den Kategorien, für die ich dorthin immer wieder zurückkehre. Sie bedienen natürlich nicht ausschließlich nur diese eine Kategorien, in die ich sie hier gruppiert habe, denn so individuell die Menschen dahinter sind, so individuell sind auch die Inhalte ihrer Blogs, sodass sie sich kaum in Schubladen stecken lassen. Außerdem verlinke ich euch separat einige inaktive Blogs, die ich selbst sehr gern gelesen habe. Bei Instagram gibt es natürlich noch viele weitere Profile, die sich mit Naturkosmetik beschäftigen, aber das würde den Rahmen dieses Beitrages sprengen.

---------------------


DEUTSCHSPRACHIGE NATURKOSMETIK-COMMUNITY



---------------------


INAKTIVE MITGLIEDER DER DEUTSCHSPRACHIGEN NATURKOSMETIK-COMMUNITY



---------------------



 
Ich hoffe sehr, dass ich niemanden vergessen habe x) . Verlinkt doch auch gern eure liebsten Blogs und Kanäle in den Kommentaren (: .


-------------------------------------------------------------------------------------------------
Falls ihr gerade einen Naturkosmetik-Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der drei folgenden Shops meinen Blog unterstützen:
Ecco-Verde
Najoba
100% Pure
Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr hier . Vielen lieben Dank <3 .

Sonntag, 21. Januar 2018

Die Suche nach meinem Naturparfum hat ein Ende!


Ich hielt es fast schon nicht mehr für möglich, aber ich habe tatsächlich ein Naturparfum gefunden, das genau nach meinem Geschmack ist. Es handelt sich dabei um einen Duft von Aimée de Mars, den ich nun als Probe geleert habe. Ich habe mich Hals über Kopf verliebt <3 .
Ich habe den Stand der Marke bereits auf der Vivaness 2016 besucht und berichtete auch nach der Vivaness 2017 von meinem zweiten Besuch dort. Da bekam ich dann auch Proben der Düfte mit, die mir spontan am meisten zusagten: Eau 21, Acqua di Orta, Lily Ange und Folle Emeraude. Mehr über alle vier Düfte berichtete ich kurz hier.

DAS PROBLEM MIT DEN NATURPARFUMS | Viele von euch kennen es vielleicht: es gibt so Kategorien, da unterscheiden sich Naturkosmetik-Produkte recht stark von konventionellen Produkten und die Umstellung fällt dementsprechend schwerer, wenn man seinen konventionellen Produkten nachtrauert, aber diese eigentlich gern ersetzen würde. Genau so ergeht es mir in der Kategorie Parfum. Zugegeben: ich trage Parfum eher selten, aber phasenweise genieße ich das Umhüllen mithilfe eines schönen Duftes sehr. Da ich meine Parfums allerdings nur phasenweise und nicht täglich trage, habe ich noch immer konventionelle Flakons in meinem Bestand, die noch aus der Zeit vor meiner Schminkumstellung beziehungsweise den Anfangszeiten stammen oder die Geschenke waren. Es handelt sich dabei größtenteils um aquatische Düfte, die leicht und frisch duften, manchmal leicht fruchtig, manchmal leicht blumig und manchmal sogar etwas opulenter, aber nie zu aufdringlich. Doch aquatische Düfte finden sich in Naturdüften leider sehr, sehr selten. Die meisten Düfte, die mir untergekommen sind, dufteten eher zitrisch-frisch und oft herb oder sehr blumig und rosig und in meiner Nase immer ein wenig altbacken. Zwar gibt es auch ganz tolle Natur-Parfumeure, beispielsweise Florascent, mit einer riesigen Auswahl an Düften, aber die Online-Auswahl eines Duftes anhand seiner Duftnoten fällt mir unheimlich schwer. Und wenn ein Duft dann nicht perfekt ist, gefällt er mir nicht gut genug. Ich bin bei Düften sehr speziell und mag daher nicht sehr viele, aber das war auch im konventionellen Bereich schon so. Ein Naturparfum hat es mir aber nun so sehr angetan, dass ich euch heute davon berichten möchte (: .

EAU 21 VON AIMÉE DE MARS | Ich liebe, liebe, liebe diesen Duft! Er ist sehr aquatisch, duftet sauber und lieblich und für meine Nase keinesfalls aufdringlich, sondern schön frisch, wie ein Sommerregen. Er wird zwar oft als Männerduft vermarktet, wie ich jetzt herausfand, ich finde ihn aber mindestens Unisex-tauglich, wenn nicht sogar leicht weiblich. Aber ich mag Unisex-Düfte oder sogar Männerdüfte ohnehin sehr gern, also könnte das schon passen (: . Daneben habe ich auch länger überlegt, ob Acqua di Orta mein Duft ist, aber Eau 21 hat ihn ausgestochen (: .

DUFTKOMPOSITION | Im Beschreiben von Düften bin ich leider absolut untalentiert, deshalb möchte ich euch an dieser Stelle einfach nur die Duftnoten einfügen.

Kopfnote     Zitrus, aromatisch: Bergamotte, Zitrone, Basilikum, Minze
Herznote     Floral, aquatisch: Jasmin, aquatische Noten
Basisnote     Holzig: Zedernholz, Eichenmoos, Sandelholz, Ambernote

Für mich sticht übrigens keine der Noten stark heraus, sondern sie bilden allesamt eine aquatische Gesamtkomposition. Ich rieche also beispielsweise die zitrischen Noten überhaupt nicht heraus. Aimée de Mars selbst schreibt folgendes über den Duft Eau 21 aus der Familie „Aromatisch, Zitrus“:
Die Erinnerung meiner Kindheit zur Energie der St-Genulph-Quelle hat mich inspiriert, diesen Duft zu kreieren. Die Quelle bringt den Duft der Wurzeln nach oben, bevor er sich in einem ruhigen Teich mit dem Duft von Holz und Moos verbindet. Die maritime Frische wird durch Basilikum und Minze verstärkt und mit Zitrusnoten und dem Duft weißer Blumen abgerundet. Vornehmes Eichenmoos und feine Zeder geben diesem Parfüm einen starken Charakter.
Persönlichkeit: sportlich, natürlich, neugierig

HALTBARKEIT | Ich empfand die Haltbarkeit meines Pröbchens als ziemlich gut. Da ich mein Parfum immer in die Haare sprühe, hält es dort recht lange und ich rieche es beim Durchkämmen auch noch am nächsten Tag. Der Duft ist ziemlich intensiv, also auf jeden Fall gut wahrnehmbar und nicht zu wässrig.

PREIS UND BEZUGSMÖGLICHKEITEN | Das Parfum kostet in der Vollgröße um die 60 €, ist aber beispielsweise bei der Naturdrogerie, wo es viele andere Aimée de Mars Düfte gibt, nicht zu bekommen. Man kann den Duft entweder bei Belladonna Naturkosmetik kaufen oder aber direkt bei Aimée de Mars. Dort gibt es ihn auch als Roll-On für einen kleineren Preis. Bei Belladonna könnt ihr außerdem Proben des Duftes bestellen.
Ich habe das Parfum noch nicht geordert, möchte es aber gern kaufen, sobald ich die anderen Naturparfum-Proben geleert habe. Außerdem habe ich von Florascent noch zwei Duftproben geordert: Du Soleil und Thé Blanc. Beide gefielen mir auf der Vivaness 2017 spontan auch ziemlich gut. Für eine Entscheidung benötige ich aber auf jeden Fall Pröbchen, um die Düfte wirklich über eine längere Zeit an mir testen zu können. Eau 21 ist aber nichtsdestotrotz auf meiner Wunschliste gesichert *hehe*. 

WEITERE ERFAHRUNGEN | Und Aimée de Mars konnte offenbar auch einige andere Bloggerinnen mit ihren Düften überzeugen. Durch grüne Augen, Tried It Out und Herbs & Flowers berichten über den Duft Mythique Iris von Aimée de Mars.


Kennt ihr die Düfte von Aimée de Mars? Habt ihr einen Naturparfum-Signature-Duft oder sogar mehrere Düfte, die euch überzeugen konnten? Und tragt ihr eure Düfte regelmäßig oder eher phasenweise so wie ich?


-------------------------------------------------------------------------------------------------
Falls ihr gerade einen Naturkosmetik-Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der drei folgenden Shops meinen Blog unterstützen:
Ecco-Verde
Najoba
100% Pure
Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr hier . Vielen lieben Dank <3 .

Montag, 15. Januar 2018

1 Jahr Water Only Haarwäsche


Vor genau einem Jahr begann ich, meine Haare nur noch mit Wasser zu waschen. Zuvor hatte ich Vieles zum Thema gelesen und gehört und war fasziniert von dem Gedanken, meine Haare nur noch mit Wasser waschen zu können, was gleichzeitig meiner Kopfhaut gut tun würde und sie von übermäßiger Talgproduktion abbringen würde. Nun, ganz so einfach war es dann nicht und auch die oft beschriebenen 8 Wochen Umstellungszeit wurden bei mir eher zu 8 Monaten, wenn ich ehrlich bin. Meine ersten beiden Updates findet ihr hier nach 6 Wochen und hier nach 8 Monaten. Nichtsdestotrotz bin ich dabei geblieben und kann mir auch nach einem Jahr nicht vorstellen, wieder auf schäumende Haar-Reinigungsprodukte zurückzukommen. Heute soll es daher mal wieder ein Update mit aktuellen Haarfotos zur Water Only Haarwäsche geben (: .

Water Only (WO) nach einem Jahr Haarfoto


WO-HAARWÄSCHE NACH EINEM JAHR

Im Prinzip hat sich der Vorgang des Waschens verglichen mit meinem Update nach 8 Monaten nicht grundlegend geändert. Ich kämme meine Haare vor dem Waschen ausgiebig und massiere auch meine Kopfhaut schon vor dem Waschen, so als würde ich sie „trocken waschen“. Zum Bürsten hat sich Weihnachten ein neues Tool in Form der veganen Haarpflegebürste mit Sisalborsten von Kostkamm dazugesellt, ein Geschenk meiner Mutter. Die Bürste eignet sich zum Verteilen des Sebums von der Kopfhaut bis in die Spitzen gut, allerdings kann ich sie, wie auch schon meine Sisalbürste zuvor, nicht allein zum Kämmen meiner langen Wellen/Locken verwenden. Zum groben Kämmen nehme ich daher sehr gern meine Holzbürste von Tek und die Sisalbürste von Kostkamm nutze ich danach strähnchenweise. Gewaschen wird noch immer über Kopf, erst mit warmem Wasser, dann mit kalten, danach wieder mit warmem Wasser und anschließend folgt eine kalte saure Rinse mit verdünntem Apfelessig, die ich zum Schluss noch ganz kurz mit kaltem Wasser ausspüle. Mehr zu diesem Vorgang habe ich in meinem Update nach 8 Monaten Water Only geschrieben. Mittlerweile nutze ich allerdings kein Parfümöl mehr in meiner Rinse, sondern sprühe mein ohnehin genutztes Parfüm in die Haare, wenn sie trocken sind. Eines hat sich außerdem geändert: ich wasche nun tatsächlich, wie ich es auch schon vor der WO-Haarwäsche gehandhabt habe, nur noch einmal wöchentlich meine Haare. Allerdings kann ich nicht unbedingt behaupten, dass sie nun nicht mehr fetten.

Water Only (WO) Hair
Water Only (WO) Hair, curly wavy hair


DER ZERPLATZTE TRAUM NICHT MEHR NACHFETTENDEN HAARANSATZES

Okay, ich hatte diese romantische Vorstellung, dass meine Kopfhaut dank Water Only nicht mehr so viel Talg produzieren würde, sondern sich selbst so gut regulieren könnte, dass immer nur ausreichend Talg zur Pflege der Kopfhaut produziert wird und bei zu viel Talg diese Produktion von der Kopfhaut eingestellt wird, sodass der Ansatz nur bis zu einem gewissen Grad fettig werden kann. Nun, das ist nicht ganz der Fall und anders als viele andere WO-Anwenderinnen berichten, fettet meine Kopfhaut auch nach einem Jahr WO-Haarwäsche noch munter vor sich hin, sodass meine Haare nach einer Woche ohne Haarwäsche schon wieder ziemlich fettig sind. Aber: das Sebum hat sich verändert, ist nicht mehr so hartnäckig und fühlt sich auch nicht mehr so belegt an, sondern eher nach gut gepflegten Haaren. Das hilft dem Aussehen der Haare nach einer Woche ohne Wäsche leider auch nicht weiter, allerdings lässt sich das Sebum super auswaschen, sodass die Haare nur mit Wasser trotz sehr fettigem Ansatz sauber werden! Außerdem riechen meine Haare nun nie mehr ungewaschen, egal wie fettig der Ansatz zu sein scheint. Ich hatte anfangs einige Male das Problem des „ungewaschenen Haargeruchs“, wobei sich das bei mir glücklicherweise in Grenzen hielt und vermutlich niemand außer mir selbst mitbekam. Das Problem lässt sich meiner Meinung nur mit einer Reinigungswäsche nach ein paar Monaten WO lösen. Mehr dazu hatte ich hier bereits geschrieben. Ich habe meine Haare in diesem einen Jahr WO insgesamt drei Mal mit dem Elia Sahil Pulver gewaschen, wobei zwei Wäschen damit direkt hintereinander waren und die letzte irgendwann im Oktober 2017. 

Water Only (WO) Hair, Haare nur mit Wasser waschen



WARUM ICH WATER ONLY DENNOCH SO LIEBE UND MIR NICHTS ANDERES AUF DEN KOPF KOMMT

Der eigentliche Grund für die Water Only Haarwäsche war in meinem Fall, dass meine trockene, stark schuppende Kopfhaut endlich ausbalanciert wird, die Schuppen verschwinden und meine Kopfhaut nach dem Waschen endlich mal nicht mehr juckt. Und das hat WO tatsächlich innerhalb weniger Wochen geschafft. Kein anderes mildes Haarwaschmittel, zum Beispiel Lavaerde oder andere Erden, haben das zuvor geschafft. Außerdem habe ich mir gepflegtere Haarlängen, stärker definierte Locken und weniger Frizz gewünscht und auch das wurde dank Water Only Wirklichkeit. Meine Haare sind noch immer nicht perfekt. Sie liegen nicht jeden Tag super, ich habe viele Bad Hair Days, aber die hatte ich auch vor Water Only und ich würde behaupten, dass sie mit WO weniger wurden beziehungsweise besser zu handhaben sind. Aber endlich keine Schuppen nach der Haarwäsche und keine spannende Kopfhaut mehr, das ist es eigentlich, was für mich den größten Vorteil von WO ausmacht! Außerdem sind meine Haare nicht mehr so trocken und sehen dadurch auch in den Längen deutlich gepflegter, dicker und schöner aus. Auf den Fotos seht ihr meine Haare einmal im ausgekämmten und einmal im lockigeren Zustand an unterschiedlichen Tagen, jedoch immer etwa 2 Tage nach der letzten WO Wäsche.

Water Only (WO) Haarwäsche


WIE ICH WATER ONLY UND FRISEURBESUCHE IN EINKLANG BRINGE

Das könnte wohl für viele Frauen zum Problem werden. Ich schneide mir jedoch bereits seit vielen Jahren meine Haare selbst und war so bisher noch nicht beim Friseur, seitdem ich meine Haare ausschließlich mit Wasser wasche. Ich nutze dafür übrigens die Technik, die in diesem Video gezeigt wird. Den letzten Haarschnitt habe ich vor Weihnachten gemacht und dabei habe ich ordentlich gekürzt, mag diese Länge aber sehr gern. Ich habe den Eindruck, dass meine Haare seit WO schneller wachsen, aber vielleicht ist das auch Einbildung. Wenn ich jedoch mal wieder zum Friseur gehen würde, würde ich entweder meine Haare ganz normal waschen lassen (auf dieses eine Mal kommt es dann nicht an) oder meine Haare zuvor waschen und dann nur noch nass machen lassen. 

Water Only (WO) Hair after one year


ZUSÄTZLICH VERWENDETE PRODUKTE UND TOOLS

Neben dem bereits erwähnten Apfelessig nutze ich nur noch ein Produkt als Leave-In nach der Haarwäsche zur zusätzlichen Pflege meiner Haarlängen. Da probiere ich immer mal etwas anderes aus, was ich gerade da habe, von zweckentfremdeter Reinigungsmilch über Öle und Buttern, tatsächliche Leave-Ins oder Körpercremes war schon alles dabei. Momentan nutze ich sehr gern eine Probe des Cremekampagne Haarfluids, die ich mir bestellt habe. Sie ist recht leicht, beschwert meine Haare dadurch nicht, pflegt aber wirklich schön. Gefällt mir! Mehr Produkte brauche ich nicht mehr, allerdings habe ich noch das Elia Sahil Amla Pulver im Schrank, das ich bei Bedarf auch für eine Zwischenwäsche verwenden würde. Außerdem nutze ich momentan zum Kämmen meiner Haare die bereits erwähnte Holzbürste von Tek in Kombination mit meiner neuen Sisalbürste von Kostkamm. Zum Stylen nutze ich den Toupierkamm von Kostkamm (ebenfalls Geschenk meiner Mama <3 ) und keinerlei Produkte, da die Haare gut die Form halten. Zum Reinigen meiner Bürsten ist der Bürstenreiniger von Rossmann Gold wert, weshalb er es auch in meine Jahresfavoriten 2017 geschafft hat (: . Dazu nutze ich noch ausrangierte Shampoos oder auch Seife. Etwas paradox, zwar nicht die Haare mit Shampoo, aber dafür die Bürsten damit zu waschen, aber die Bürsten werden nun nach einem Jahr WO auch nicht mehr so dreckig wie noch zu beginn. Und das war es auch an Tools und Produkten, die für meine Water Only Haarwäsche nötig sind. Bei weichem Wasser kann man sicher auch auf den Apfelessig verzichten und wer eine Wildschweinborstenbürste verwendet, benötigt sicher auch keine zweite Bürste. Ich liebe diese kleine Auswahl an benötigten Haarpflegeutensilien, insbesondere auch für das Reisen (: .

Water Only (WO) Tools für die Haarwäsche


Könntet ihr euch das Waschen eurer Haare ausschließlich mit Wasser vorstellen? Wie sieht eure Haarpflegeroutine aus? Und welche ist eure liebste Haarbürste (: ?


-------------------------------------------------------------------------------------------------
Falls ihr gerade einen Naturkosmetik-Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der drei folgenden Shops meinen Blog unterstützen:
Ecco-Verde
Najoba
100% Pure
Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr hier . Vielen lieben Dank <3 .